Janik Bürgin

Traumprojektziel: Professioneller Künstler

Janik Bürgin

Disziplin: Kunst
Geburtsdatum: 18. Juni 1994

Bisherige Werke:

2016

2017

Aktuelle Werke und Ausstellungen:

2018
Erste internationale Ausstellung in Monaghan (Irland)

Bild Heute 01_10_47

Bisheriger und aktueller Werdegang

Der grosse Traum von Janik ist es, von seiner Kunst leben zu können und – wer weiss! – seine Werke eines Tages an der Art-Basel ausstellen zu dürfen. Für diesen Traum arbeitet er bereits seit mehreren Jahren hart – manchmal sogar Tag und Nacht. Denn bereits mit 12 Jahren waren für Janik Stift und Papier (oder damals auch die Pultoberfläche in der Schule) interessanter als die Lehrerin, die vor der Klasse stand und unterrichtete.  Janik spürte schon früh: Er wollte neue Dinge kreieren und seiner Kreativität freien Lauf lassen. Er möchte mit seiner Kunst sein Umfeld zum Nachdenken anregen und ja, natürlich auch begeistern.

Janik musste bereits früh einige Rückschläge einstecken. Doch von Tiefschlägen und Misserfolgen liess er sich nicht beirren, im Gegenteil. Er zog daraus Kraft, sammelte Erfahrung und lernte dazu. Heute sagt er: ‚Jeder Rückschlag, jeder Schmerz, jede Narbe macht mich zu dem, was ich heute bin und wofür ich einstehe.‘

In der Kunstwerkstatt ‚Art-Soph‘ hatte alles angefangen. Janik bekam die Möglichkeit, sich künstlerisch auszuleben. Zudem besuchte er im Rahmen eines Austauschjahres in Irland die ‚Art-Class‘ und wurde dort von seinem Kunstlehrer gezielt gefördert. Die Inspirationen für seine Bilder holt sich Janik aus seinen Erlebnisse in der Vergangenheit, aus dem alltäglichen im Hier und Jetzt, durch Reiseerfahrungen und Tag für Tag aus dem Weltgeschehen.

Aktuelle Aktivitäten

Zwischenbericht und Grüsse aus Neuseeland

Ich bin sehr froh und dankbar, dass sich mein I Believe In You Projekt so gut verbreitet hat und ich den vollen Betrag sammeln konnte. Mit dem Wissen, dass ich die Kosten für diesen Aufenthalt zahlen kann, reiste ich dann wenige Tage nach dem erreichen der 100% nach Neuseeland.
Nun bin ich seit 2 Wochen hier und ich fühle mich sehr wohl.
(mehr …)

DCIM100GOPROG0040054.JPG

Vorbereitungen für die neue Saison 2017/18

Hallo zusammen 🙂

Endlich melde ich mich wieder einmal….

Viel Zeit ist vergangen. Zeit in der ich viel geplant und trainiert habe.
Ich bin also mitten in den Vorbereitungen für die neue Saison 2017/18.
Ende Juli werde ich wieder nach Neuseeland reisen um mich dort optimal auf den europäischen Winter vorzubereiten. Ich werde neben vielen Trainingseinheiten auch wieder einige Rennen fahren. Die FIS-Punkte weiter zu verbessern ist das grosse Ziel und dann auch am Australien-Neuseeland Cup zu brillieren. Denn wenn ich diese Wertung aus 10 Rennen gewinnen könnte, hätte ich dann zurück in Europa eine super Ausgangslage für den Europacup. Denn dann könnte ich in sämtlichen Disziplinen mit der Startnummer 31 ins Rennen gehen und hätte somit eine gute Ausgangslage mich dort in den Top 30 zu etablieren.
Dafür habe ich mit der Hilfe von Dominique ein Projekt bei I Believe In You zusammengestellt, welches in den nächsten Tagen online geht.
Ich hoffe, dass dieses Projekt gut laufen wird und ich dann Ende Juli sorgenfrei nach Neuseeland und Australien reisen kann.

Hier noch ein Bild aus dem schönen Emmental 🙂

Bis bald, Bettina

Jasin Ferati - Schweizer Meister

Steigerungslauf zum Tagessieg

(Baldo) Vierter Platz im Qualifying, dritter Platz im ersten Rennen, zweiter Platz im zweiten Rennen und überlegener Sieg im 19-Runden-Finale: Mit einem perfekten Steigerungslauf hat Jasin Ferati die vierte von sieben Veranstaltungen der Schweizer Kartmeisterschaft für sich entschieden. Der Winterthur holte im französischen Mirecourt den Tagessieg bei den Junioren mit 3,48 Sekunden Vorsprung auf Titelverteidiger Savio Moccia. (mehr …)

Ready

Zwei Top-10-Plätze trotz Strafe

Eine Strafe hat den angestrebten Exploit verhindert, das Minimalziel von zwei Top-10-Klassierungen hat Jasin Ferati beim zweiten Meeting der Rotaxmax-Eurochallenge in Salbris aber nicht verfehlt. Mit zwei neunten Plätzen verbesserte sich der Winterthurer Kart-Junior im Gesamtklassement auf Rang 11.

(mehr …)

BNL 1 Genk 2017

Sprung aufs Podest geschafft

Das erste Saisonziel ist erreicht: Jasin Ferati hat in der ersten Runde der BNL-Kartingseries als Zweiter des abschliessenden Finalrennens seinen ersten Podestplatz in einer internationalen Rennserie erreicht. Der Winterthurer Kartjunior präsentierte sich auf der 1,36 Kilometer langen Strecke im belgischen Genk in Topform, mischte in allen vier Finals in der Spitzengruppe mit und liegt jetzt nach dem beeindruckenden Wochenende im Zwischenklassement der gut besetzten Benelux-Meisterschaft nur knapp hinter dem Briten Clayton Ravenscroft und den drei Belgiern Luca Leistra, Ilan Bruynseels und Nick Cuppens auf Platz 5. (mehr …)

Bild Heute 17_44_58

4 Tage in Lissabon und Fokus auf das Training

Nach der etwas schwierigen Zeit habe ich mich die letzten 3 Wochen zurückgezogen.
Ich war 4 Tage in Lissabon und habe mich die restliche Zeit voll und ganz aufs Training konzentriert.
Meine Gefühlslage hat sich gebessert und Skifahren macht mir wieder Spass. 🙂
Ich hoffe Euch gehts gut!
Bis bald und keep it on. #lydf

Bild Heute 17_45_25

Bild Heute 17_45_40

Zuversichtlich in die Meisterschaft

Hauptprobe für die Rotaxmax-Eurochallenge ist gelungen!

Der Winterthurer Kart-Junior Jasin Ferati hat am Kickoff-Meeting der BNL-Kartingseries in Genk als Vierter des Schlussklassements sein bisher bestes internationales Resultat realisiert. Den nach guten Trainings anvisierten Sprung aufs Podest haben ihm die drei belgischen Lokalmatadoren Luca Leistra, Ilan Bruynseels und Kobe Pauwels verwehrt. „Dass es nicht zu einem Pokal gereicht hat, wurmt mich. Dass ich über das ganze Wochenende mit den Besten mithalten konnte, ist aber ein echter Aufsteller, der mich für die kommenden Aufgaben optimistisch stimmt“, findet Ferati.

Nächste Rennen: 29. März – 2. April: Rotaxmax Eurochallenge, 1. Runde in Genk (Belgien).

Lernwillige Teamkollegen Ferati Morin

Bild Heute 20_03_26

Never give up – Sinja Hobi

Bei mir geht die Leistungskurve leider nicht bergauf wie gewünscht.
Momentan fällt es mir schwer mich zu überwinden und das zu zeigen was ich kann. Trotzdem bleibe ich dran, probiere jeden Tag neu zu starten und versuche das Beste aus meiner momentan etwas schwierigeren Situation zu machen.
Diese Woche bin ich noch in Crans Montana und habe noch im Sinn nach Savognin zu gehen.
Trotz ausstehender Resultate erlebe ich viele schöne und auch emotionale Momente und an denen möchte ich euch teilhaben lassen.

Astrid Lindgren: Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!

Eine gute Zeit und machts gut.
Liebe Grüsse Sinja

Bild Heute 20_03_25

Bild Heute 20_03_32