Aktuelle Informationen zu laufenden Traumprojekten und der Live Your Dream Foundation.

Saison 2017/18 Bericht von Bettina Schneeberger

Eine lange und intensive Saison ging vor knapp 2 Wochen zu Ende. Leider mussten die beiden letzten Rennen wegen zu viel Schnee abgesagt werden – und das mitte April…

Mit dieser Saison kann ich eigentlich ganz zufrieden sein. Klar möchte man immer mehr, aber man sollte trotzdem einen neutralen Blick auf die Leistungen haben. Und dieser zeigt mir, dass es im Grossen und Ganzen eine gute Saison war. (mehr …)

Glück im Unglück

Fast alle Facetten des Rennsports hat Jasin Ferati an der zweiten Veranstaltung der WSK Super Masters Series zu spüren bekommen. Trotz Motorschaden, Reifenproblemen und einem heftigen Unfall überwiegt das Positive: Der Winterthurer ist unverletzt geblieben. (mehr …)

Laax im Riesenslalom, FIS Riesenslalomrennen in der Lenk und mehr…

Es ist wieder etwas Zeit vergangen und in der ist viel passiert. Ich bin viele Rennen gefahren und hatte gute und schlechtere Resultate.

Beispielsweise konnte ich kurz vor Weihnachten in Laax im Riesenslalom wieder einmal zeigen was ich kann. Leider gelang es nur in jeweils einem Lauf, aber das war für mich schon ein grosser Schritt nach vorne. Ich konnte dann auch bei den FIS Riesenslalomrennen in der Lenk aufs Podest fahren. (mehr …)

Rückblick Zusammenarbeit mit der LYDF und Ausblick Ankunft Morgenmittag in Antigua

Vor 29 Tagen hat das Swiss Mocean Team dieses Video kurz vor dem Start in La Gomera aufgenommen. Morgenmittag werden die vier Ruderer in Antigua ankommen, wonach sie innert 30 Tagen knapp 5’000 KM (2’670 NM) zurückgelegt haben und somit als erste Schweizer den Atlantik mit einem Ruderboot überquert haben. Gleichzeitig sammelten sie Geld für verlassene Kinder in Rumänien. (mehr …)

Aller Anfang ist schwer – Saison Start

Vor knapp 2 Wochen bin ich auf der Diavolezza mit 2 Slalomrennen in die europäische Saison gestartet. Leider lief es nicht wie gewünscht. Ich stürzte im Training ein Tag vor den Rennen nicht ganz sanft und hatte dann am Abend starke Schmerzen am rechten Fussgelenk. Dies brachte mich total aus der Spur und ich hatte damit sehr zu kämpfen. (mehr …)

LYDF Support Crew anlässlich des Stiftungsanlasses „Swiss Mocean“

Bereits zwei Wochen ist es her, als die LYDF Support Crew erfolgreich den LYDF Stiftungsanlass „Swiss Mocean“ am 11. Oktober 2017 am Zürichsee beim Ruderclub Zürich organisiert haben. Bilder und ein Video, welche die unvergesslichen Eindrücke festhalten werden demnächst aufgeschalten. Vielen herzlichen Dank nochmals an das Swiss Mocean Team und allen Beteiligten, sowie Materialsponsoren für diesen perfekten Anlass!

Nur 16 vor und 116 hinter sich

Die besten Kart-Junioren der Welt haben es am Iame-X30-Weltfinal in Le Mans richtig krachen lassen. Auch der Winterthurer Jasin Ferati ist im Endlauf ein Opfer ungestümer Attacken geworden, hat aber als 17. des Schlussklassements sein bisher wertvollstes internationales Resultat realisiert.

Lagebesprechung mit Coach Ollie

(mehr …)

Zwischenbericht und Grüsse aus Neuseeland

Ich bin sehr froh und dankbar, dass sich mein I Believe In You Projekt so gut verbreitet hat und ich den vollen Betrag sammeln konnte. Mit dem Wissen, dass ich die Kosten für diesen Aufenthalt zahlen kann, reiste ich dann wenige Tage nach dem erreichen der 100% nach Neuseeland.
Nun bin ich seit 2 Wochen hier und ich fühle mich sehr wohl.
(mehr …)

Vorbereitungen für die neue Saison 2017/18

Hallo zusammen 🙂

Endlich melde ich mich wieder einmal….

Viel Zeit ist vergangen. Zeit in der ich viel geplant und trainiert habe.
Ich bin also mitten in den Vorbereitungen für die neue Saison 2017/18.
Ende Juli werde ich wieder nach Neuseeland reisen um mich dort optimal auf den europäischen Winter vorzubereiten. Ich werde neben vielen Trainingseinheiten auch wieder einige Rennen fahren. Die FIS-Punkte weiter zu verbessern ist das grosse Ziel und dann auch am Australien-Neuseeland Cup zu brillieren. Denn wenn ich diese Wertung aus 10 Rennen gewinnen könnte, hätte ich dann zurück in Europa eine super Ausgangslage für den Europacup. Denn dann könnte ich in sämtlichen Disziplinen mit der Startnummer 31 ins Rennen gehen und hätte somit eine gute Ausgangslage mich dort in den Top 30 zu etablieren.
Dafür habe ich mit der Hilfe von Dominique ein Projekt bei I Believe In You zusammengestellt, welches in den nächsten Tagen online geht.
Ich hoffe, dass dieses Projekt gut laufen wird und ich dann Ende Juli sorgenfrei nach Neuseeland und Australien reisen kann.

Hier noch ein Bild aus dem schönen Emmental 🙂

Bis bald, Bettina

Steigerungslauf zum Tagessieg

(Baldo) Vierter Platz im Qualifying, dritter Platz im ersten Rennen, zweiter Platz im zweiten Rennen und überlegener Sieg im 19-Runden-Finale: Mit einem perfekten Steigerungslauf hat Jasin Ferati die vierte von sieben Veranstaltungen der Schweizer Kartmeisterschaft für sich entschieden. Der Winterthur holte im französischen Mirecourt den Tagessieg bei den Junioren mit 3,48 Sekunden Vorsprung auf Titelverteidiger Savio Moccia. (mehr …)

Zwei Top-10-Plätze trotz Strafe

Eine Strafe hat den angestrebten Exploit verhindert, das Minimalziel von zwei Top-10-Klassierungen hat Jasin Ferati beim zweiten Meeting der Rotaxmax-Eurochallenge in Salbris aber nicht verfehlt. Mit zwei neunten Plätzen verbesserte sich der Winterthurer Kart-Junior im Gesamtklassement auf Rang 11.

(mehr …)

1 2